Iris Hefets: „Einwirkungen der langjährigen Kriegssituation auf die israelische Gesellschaft“

Wann:
23. November 2016 um 19:00
2016-11-23T19:00:00+01:00
2016-11-23T19:15:00+01:00
Wo:
Villa Ichon
Goethepl. 4
28203 Bremen
Deutschland

Iris Hefets: „Einwirkungen der langjährigen Kriegssituation auf die israelische Gesellschaft: innere Spannungen unter jüdischen Gruppen in Israel und in der jüdischen Diaspora“ – Vortrag und Diskussion

Iris Hefets ist Jüdin, in Israel geboren und hat das Land vor 14 Jahren aus politischen Gründen verlassen. Sie lebt heute in Berlin.

Frau Hefets gehört der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden im Nahen Osten“ an und gilt als scharfe Kritikerin der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern.

In einer scharfen Auseinandersetzung mit Lala Süsskind, der Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde in Berlin, wehrte sich Frau Hefets in einer Klage vor dem Berliner Landgericht gegen beleidigender Äußerungen. Frau Süsskind verlor den Prozess und musste eine Unterlassungserklärung abgeben, dass sie die beleidigende Äußerung nicht wiederholt und Ähnliches nicht mehr behauptet. Außerdem musste die Jüdische Gemeinde in Berlin die Kosten des Verfahrens tragen.

Dieser Eintrag wurde von veröffentlicht. Lesezeichen zum Artikel setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.