Ilan Pappes Buch „Die ethnische Säuberung Palästinas“ erscheint wieder

Dies ist einmal eine gute Nachricht: Ilan Pappes Buch DIE ETHNISCHE SÄUBERUNG PALÄSTINAS, früher in mehreren Auflagen, darunter einer Taschenbuchauflage, im Verlag Zweitausendeins erschienen, ist ab sofort wieder lieferbar. Der neue Verlag hat glücklicherweise die Rechte erworben. Damit ist das Buch, anders als bei Zweitausendeins, über den gesamten deutschen Buchhandel – und natürlich auch über den der benachbarten Länder – erhältlich. Der Verlag Zweitausendeins hatte den Vertrieb des Buches aus unerfindlichen Gründen eingestellt.

Aus der Verlagsankündigung: „Ilan Pappe tritt in ‚Die ethnische Säuberung Palästinas‘ den Beweis an, dass der Gründung seines Heimatlandes Israel eine planvolle ethnische Säuberung vorangegangen ist… Sich der historischen Wahrheit zu stellen, ist für Pappe eine moralische Entscheidung, ein erster Schritt, der getan werden muss, wenn die Spirale der Gewalt aufhören und die Versöhnung zwischen Palästina und Israel eine Chance haben soll. In seinem Buch dokumentiert er die Vertreibung von 800.000 Menschen vor, während und nach der Gründung Israels. Zwei Monate vor dem Ende der britischen Verwaltung Palästinasam 10. März 1948, trifft sich im Roten Haus in Tel Aviv, dem Hauptquartier der Untergrundmiliz Hagana, eine Runde hochrangiger zionistischer Politiker. Sie verabreden die Endfassung eines Masterplans zur Vertreibung der arabischen Bevölkerung …“

Ilan Pappe, geboren 1954 in Haifa als Sohn deutscher Juden, studierte in Jerusalem und promovierte in Oxford. Er war Leiter des Friedensforschungsinstituts und der Bildungs- und Begegnungsstätte Givat Haviva und lehrte bis Anfang 2007 politische Wissenschaften an der Universität Haifa. Pappe geriet nach der Veröffentlichung seines Buches in Konflikt mit der Uni und wurde von seinen Landsleuten heftig kritisiert. Er sah sich schließlich gezwungen, nach London zu ziehen.

Die ethnische Säuberung Palästinas
von Ilan Pappe
Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff
Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 9783942989862
Vorgänger ISBN: 9783861507918
416 Seiten
19,95 EUR
Format: 21 x 13
Gebunden mit Schutzumschlag
Auch als E-Book erhältlich
Erscheint am 17.09.2014

»WER DEN KERNKONFLIKT IM NAHEN OSTEN BESSER VERSTEHEN WILL, SOLLTE DAS MIT VIEL HERZBLUT GESCHRIEBENE BUCH VON ILAN PAPPE LESEN. Die ethnische Säuberung Palästinas gehört zu jenen dunklen Kapiteln des 20. Jahrhunderts, die von interessierter Seite gerne verdrängt werden. … Pappe geht es explizit darum, die Mechanismen der ethnischen Säuberung von 1948 zu untersuchen. Doch er will auch das kognitive System ergründen, das es der Welt und den Tätern ermöglichte, die von der zionistischen Bewegung 1948 begangenen Verbrechen zu vergessen oder zu leugnen.«
Marcel Pott, Deutschlandfunk

»FLUCHT ODER VERTREIBUNG? ODER GAR EINE GEPLANTE ETHNISCHE SÄUBERUNG? Dies sind noch immer Kernfragen des palästinensisch-israelischen Konfliktes. … Die Tragik der jüdisch-arabischen Beziehungen besteht auch im Leugnen jener grundlegenden historischen Fakten, die mit zur Gründung Israels geführt haben.«
Heiko Flottau, Süddeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.