Sofortiger und umfassender Waffenboykott gegen Israel!

64 personen des öffentlichen lebens, darunter sieben Gewinner des Friedensnobelpreises, fordern ein internationales Waffenembargo gegen Israel. Der Brief war am Freitag, 18. Juli 2014, im Guardian veröffentlicht worden. In dem Aufruf heißt es: „Wieder setzt Israel seine gesamte militärische Stärke gegen die im besetzten Gaza eingesperrte palästinensische Bevölkerung ein. Der Angriff ist inhuman und illegal. Israels Fähigkeit für solche ungesühnt bleibenden zerstörerischen Angriffe beruht auf der internationalen Kooperation der Militärs aus den mit Israel kooperierenden Ländern.“ Die Unterzeichner fordern die UN und die Regierungen überall in der Welt auf, umgehend ein umfassendes und verbindliches  Embargo für militärische Güter gegen Israel zu verhängen.

Unter den Unterzeichner sind die Träger des Friedensnobelpreises Desmond Tutu, Betty Williams, Federico Mayor Zaragoza, Jody Williams, Adolfo Peres Esquivel, Mairead Maguire and Rigoberto Menchu. Außerdem unterschrieben den Aufruf so bekannte Wissenschaftler wie Noam Chomsky und Rashid Khalidi, die Filmemacher Mike Leigh und Ken Loach, die Musiker Roger Waters und Brian Eno, die Schriftsteller Alice Walker und Caryl Churchill und die Publizisten John Pilger und Chris Hedges. Zwei israelische Wissenschaftler, Ilan Pappe und Nurit Peled, unterschrieben ebenfalls. Mehr in der Ha’aretz v. 20.07.14.

Ein Gedanke zu „Sofortiger und umfassender Waffenboykott gegen Israel!

  1. Ich fordere als deutscher Staatsbürger ein einschreiten aller Nationen, um Israel zu stoppen. .. ich bin traurig zu sehen zu müssen, wie meine Mitmenschen gnadenlos abgeschlachtet werden. Ich bin traurig, dass Deutschland dieses Abschlachten unterstützt. Ich bin traurig, dass alle die etwas unternehmen könnten mit den Mördern unter einer Decke stecken. Ich bin traurig, dass es keinen Frieden gibt. Ich habe die Hoffnung, dass der Frieden zwischen Moslems und Juden wieder kommt, denn für die meisten war er nie weg. Ich habe die Hoffnung, dass die Verbrecher nie wieder in solchen Positionen agieren dürfen. Ich habe die Hoffnung, dass die Menschen sich nicht mehr durch manipulierte Medien beeinflussen lassen. Ich habe die Hoffnung, dass Geld nicht mehr wert als Leben ist. Ich hatte die Hoffnung, als ich an Leukämie erkrankt war, gesund zu werden hab sie nicht aufgegeben ( ich darf leben) ich habe Hoffnung und den Glauben an das Gute, an das friedliche im Menschen. Ich habe Hoffnung und gebe dies weiter. In meinem Umfeld haben nun viele Hoffnung. Ich habe die Hoffnung, dass das übertriebene haushoch überlegende Gemetzel der Zionisten endlich aufhört und auch andere Kinder die Möglichkeit haben zu leben. Würdig zu leben mit ausreichend Trinkwasser und Elektrizität. Ich bin deutscher Staatsbürger, bin in Oldenburg geboren und liebe dieses Land sowie jedes Land auf diesem Planeten. Ich möchte, dass sich alle zusammen verbinden gegen eine unbekannte Macht. Man stelle sich vor, die Erde wird von einer außerirdischen Lebensform angegriffen! Würden wir uns wirklich weiter gegenseitig bekriegen? ?? Lasst uns zusammen halten und uns gegenseitig unterstützen für einen Tag wie diesen!!! Auch wenn dieser niemals kommen wird wäre es vorausgedacht das beste was man tun kann. Mein Vater ist in Bethlehem geboren und in Jerusalem aufgewachsen ich habe viele Verwandte in Jordanien und habe natürlich auch angst um diese. Es ist traurig so weit entwickelt zu sein und trotzdem so etwas zu zu lassen. DANKE DEUTSCHLAND DAS HÄTTE ICH NICHT VON DIR GEDACHT! :((((

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.