“Genie mit einem großen Herzen”? – Tamar Amar Dahl zu Shimon Peres

Shimon Peres. Foto: commons wikimedia

Wenn Staatsoberhäupter aus der ganzen Welt am Freitag an der Beisetzung von Shimon Peres teilnehmen, werden sie einem der großen Staatsmänner der Welt die Ehre erweisen. Aus Deutschland werden Joachim Gauck und aus den USA Barak Obama erwartet. Shimon Peres war in der deutschen politischen und medialen Öffentlichkeit beliebt. “Genie mit einem großen Herzen.” So Zeit-online. Und Bild: “Er war ein Ritter des Friedens und der Sicherheit, derjenige unter den Politikern, der am stärksten für den Friedensprozess stand. Dafür wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.”

Tamar Amar Dahl, die israelisch-deutsche Historikerin hat über Shimon Peres eine über 500 Seiten dicke Biographie geschrieben Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jude und Palästinenserin. Trotz aller Unterschiede geht eine Zukunft für Israel und Palästina nur gemeinsam

Ausriss aus Haaretz v. 12.05.2016

Unser Friede ist ein Puzzle.
von Avraham Burg und Ghaida Rinawie-Zoabi

Wir sind zwei. Noch sind wir ungleiche Partner. Ähnlich und verschieden. Der eine, ein Mann aus der Mehrheitsgesellschaft, der alles hat. Die andere, eine Frau aus der Minderheit, der man praktisch nichts übrig gelassen hat. Und doch sind wir zusammen, um einer menschlichen, gerechten und fairen Zukunft willen, für uns und unsere Kinder.

Ich bin eine Araberin, eine in Israel geborene Palästinenserin. Meine Familie lebt seit Jahrhunderten hier. 1948 haben wir beinahe alles verloren, Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abdallah Abu Rahma und seine Familie brauchen unseren internationalen Schutz! Presseerklärung am 23. September 2016. (Internationale Liga für Menschenrechte, Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost, Palästinakomitee Stuttgart)
Der Koordinator des gewaltfreien Widerstands gegen die Besatzung und Besiedlung des Westjordanlands durch Israel, Abdallah Abu Rahma, muss wieder um seine Freiheit Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Menschenrechtsaktivist Abdallah Abu Rahma in Bremen

Abdallah Abu Rahma am 22. September 2016 in Bremen

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch hatte die jüngste Razzia der “moralischsten Armee der Welt” morgens um 2.30 Uhr begonnen – und der Referent hatte erst am Morgen davon in Berlin erfahren. Eine Einheit der Armee war in das Dorf Bi’lin und auch in sein Haus eingedrungen, wo die Soldaten Handys, Computer und schriftliche Unterlagen beschlagnahmten und die schlaftrunkenen Bewohner, darunter natürlich auch seine Kinder, terrorisierten. Zum Glück konnte der bekannte Fotojournalist Haitham Khatib alarmiert werden, der die Razzia filmen und innerhalb von Stunden über die Facebook- und Youtube-Netze verbreiten konnte. Das Youtube-Video hier. Dass das Filmen nicht wie sonst von den Soldaten unterbunden wurde, erklärte Abu Rahma mit der verborgenen Absicht der Aktion: Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Keine Diskursvermischung!” – Bericht vom “Taz-Salon” über Antisemitismus in Bremen

Pro-Palästina-Demonstration auf dem Marktplatz am 23. Juli 2014. Es sind keine antisemitischen Parolen zu sehen.

Die “Tageszeitung” (Taz) hatte sich für ihre Podiumsdiskussion am 13. September im Kulturzentrum Lagerhaus in der Schildstraße ein provozierendes Thema ausgesucht, ob nämlich Bremen eine Hochburg des Antisemitismus geworden sei (“Sind wir alle Antisemiten?”).

Der Diskussion vorausgegangen war in Bremen eine – gemessen am Ergebnis – schon hysterisch zu nennende Diskussion mit großer Beteiligung auch überregionaler Medien und der Politik.

  • Die Grünen- und Teile der SPD-Fraktion hatten in der Bürgerschaft eine Große Anfrage in der Bürgerschaft eingebracht Weiterlesen
Veröffentlicht unter allgemein | 1 Kommentar

“Die Frau, die niemals schweigt”

Das ist der Titel des Buches über Felicia Langer, geschrieben und verlegt beim Lamuv Verlag, Göttingen, im Jahre 2005. Der Verleger zitiert Ausschnitte von 2 Rezensionen über das Buch:

»Felicia Langer beschreibt nicht die Leiden eines anonymen Volkes, sie beschreibt viele persönliche Einzelschicksale. Sie ist erschrocken über das Ausmaß der Brutalität und verheimlicht ihre Empörung nicht,. Sie will und kann nicht schweigen.« (Lerke von Saalfeld, Süddeutsche Zeitung) Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein, Buchtipps | Hinterlasse einen Kommentar

Im “Taz-Salon” wird gefragt: “Wie antisemitisch sind wir?”

taz v. 10.09.16 – Ausriss

Die Fragestellung ist zwar etwas merkwürdig; aber die Veranstaltung am 13. September 2016, um 19 Uhr im Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, wird mit Sicherheit interessant. Teilnehmer des “Salons” sind:

  • Helmut Hafner, zuständig für kirchliche Angelegenheiten in der bremischen Senatskanzlei,
  • Kirsten Kappert-Gonther, MdBB, Bündnis90/Die Grünen, Vorstandsmitglied der DIG Bremen,
  • Peter Ullrich, Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin und
  • Rolf Verleger, Bündnis zur Beendigung der israelischen Besatzung, Lübeck.
  • Moderation: Benno Schirrmeister, Redakteuer der taz.nord.

Mit Rolf Verleger hat die Taz am 10.09.16 schon vorab ein Interview geführt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hunderte von palästinensischen Flaggen im Stadion von Glasgow Celtic

Beim Champions-League-Spiel zwischen Glasgow Celtic und der israelischen Mannschaft Hapoel Beer Sheva am 17. August 2016 zeigten die Celtic Fans Flagge. Sie widersetzten sich den Drohungen der UEFA und den polizeilichen Warnungen und schwenkten hunderte von palästinensischen Flaggen.

Dies wird eine heftige Strafe der UEFA für Glasgow Celtic zur Folge haben. Die Celtic-Fans haben nicht nur sehr beeindruckend ihre Solidarität mit Palästina demonstriert, Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer UNCTAD-Bericht: “Ohne die israelische Besatzung wäre die palästinensische Wirtschaft doppelt so stark”

Sperrmauer in Bethlehem

Die direkten und indirekten Folgen der israelischen Besatzung strangulieren die palästinensische Wirtschaft. Die United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) liefert seit Jahren gründliche Berichte über die katastrophalen Auswirkungen der Politik Israels in den besetzten Gebieten (Westbank) und den Gaza-Streifen. In ihrem jüngsten Bericht vom 6. September 2016 wird der Schaden zum ersten Mal mit Zahlen unterlegt, die “erschütternd” sind. Der Report listet die unterschiedlichen Behinderungen der palästinensischen Ökonomie auf: Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschland: Israels größter Waffenlieferant

IDF-Soldier with Matador-MP. Multi-purpose weapon with a warhead effective against a wide variety of ground targets. Lizenz: flickr commons

Die enge militärische Kooperation zwischen der BRD und Israel war bereits 8 Jahre alt, als die Bundesrepublik und Israel 1965 diplomatische Beziehungen aufnahmen. Beide Staaten hatten ein Interesse an einem nachhaltigen Aufbau ihrer Armeen und ihrer Rüstungsindustrie. Der Bundesrepublik aber war nach dem Krieg das Bauen schwerer Waffen verboten – und an einer offensiven Aufrüstung Israels hatten die USA, Großbritannien und Frankreich wegen der angedrohten Anerkennung der DDR durch die arabischen Staaten(1) vorerst kein Interesse.

Das Rückgrat der späteren israelischen Armee Tsahal bildeten die vielfältigen militärischen Organisationen(2), die vor 1948 die britische Besatzungsmacht und vor allem die Palästinenser bekämpften. Für die Versorgung dieser Gruppen Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar