Merkwürdiger Drohnen-Deal mit Israel

Israelische Heron-Drohne auf dem Salon du Bourget 2009. Bild: GNU Free Documentation License.

580 Millionen Euro sollen die Leasingraten für vier bis sechs “Heron TP”-Drohnen des israelischen Herstellers IAI betragen. Wie Tagesschau.de am 4. Juni 2016 berichtete, ist der Deal erstaunlich. Das Verteidigungsministerium hätte nämlich die “Predator”-Drohne vom US-Hersteller General Atomics zu erheblich günstigeren Bedingungen erwerben können. Sie sei zudem, wie deutsche Spitzenmilitärs “im vertraulichen Gespräch” eingeräumt hätten, auch noch leistungsfähiger Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Petition: Keine Drohungen gegen die Tagesschau der ARD!

Ausriss aus der Bildzeitung v. 16.08.2016

Der Beitrag von Markus Rosch in der Tagesschau und in den Tagesthemen am 14. August 2016 (wir berichteten ausführlich) über den Wassernotstand in Palästina hat einen wahren shitstorm der Entrüstung hervorgerufen. Der Protest richtet sich aber nicht gegen die katastrophale Wasserversorgung in Palästina. Auch nicht dagegen, dass ein solcher Beitrag erst jetzt gesendet wird, wo doch von verschiedenen Seiten dieser Wassernotstand schon seit Jahrzehnten berichtet wird, u.a. von Amnesty International. Nein, der Protest bezieht sich auf die angeblich antisemitische, antiisraelische, tendenziöse Haltung des Autors und wird hauptsächlich damit begründet, er habe die israelische Seite nicht im O-Ton zu Wort kommen lassen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension über zwei neue Bücher von Karin Leukefeld

  • Karin Leukefeld, Syrien zwischen Schatten und Licht, Menschen erzählen von ihrem zerrissenen Land, 2016, Rotpunktverlag, Zürich
  • Karin Leukefeld, Flächenbrand, Syrien, Irak, die arabische Welt und der islamische Staat, 2015, papyrossa, Köln

Karin Leukefeld ist eine ruhige Erzählerin, nicht sensationsheischend, authentisch. Sie beschreibt, was sie selbst gesehen, gehört und erfahren hat. Sie stellt dar, was sie gründlich recherchiert hat, aus allen Perspektiven aller Beteiligten abgewogen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchtipps | Hinterlasse einen Kommentar

Bizarre Flaggenverehrung in Israel

Bild: public domain

Nationalismus und die Verehrung der Nationalfahne gehören zusammen, besonders in Israels rechten Kreisen. Knesset-Abgeordnete vom rechten Flügel haben einen neuen Gesetzentwurf im Parlament eingebracht, nachdem in Zukunft bei jeder Veranstaltung, an dem Mitglieder der Knesset oder der Regierung teilnehmen, die israelische Flagge gezeigt werden muss. Bei Zuwiderhandlungen droht den Veranstaltern eine Geldbuße von 1.300 Shekel (rd. 300 Euro). Außerdem dürfen Vertreter des Staates für die nächsten sechs Monate an keinem Event einer Organisation mehr teilnehmen, das gegen dieses (geplante) Gesetz verstoßen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Uri Avnery über Olympia, Bronzemedaillen, jüdischen Stolz, Diaspora-Juden in Berlin, die Unterscheidung von “Juden” und “Hebräern” u.v.a.m

eine neue Anzeige in Ha’aretz

DIE SZENE am Ben Gurion-Flughafen dieser Woche war ziemlich erstaunlich. Mehr als ein Tausend männlicher Fans kamen, um zwei israelische Judokämpfer – ein weiblicher und ein männlicher – willkommen zu heißen. Sie hatten beide bei den Olympischen Spielen in Rio eine Bronze-Medaille gewonnen. Es war ein sehr lauter Empfang. Die Menge wurde wild, schrie, stieß, erhob die Fäuste.

Doch Judo ist in Israel kein sehr populärer Sport. Die israelischen Sportbegeisterten drängen sich bei Fußballspielen wie auch in Basketballplätzen. Doch bei diesen beiden Sportarten ist Israel weit davon entfernt, irgendwelche Medaillen zu gewinnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tagesthemenbeitrag über Wassermangel in Palästina schlägt hohe Wellen

Tagesthemen v. 14.08.2016, ab Minute 3:28

(Clemens Messerschmid kommt am 8. November 2016 nach Bremen)
Der Beitrag von Clemens Messerschmid in Tagesschau und Tagesthemen am 14. August 2016 über die Wasserknappheit in der Westbank schlägt ziemlich hohe Wellen. Die ARD hat sich dazu entschlossen eine Presseerklärung heraus zu geben, da sie wohl von Reaktionen überrannt wurden. Der Beitrag  “Stellungnahme zur Kritik am Tagesthemen-Beitrag vom 14.08.2016. Von ARD Studio Tel Aviv am 15/08/2016 um 20:39 Uhrfindet sich auf http://blog.br.de/studio-tel-aviv/. (etwas runterscrollen!) Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Der ewige Kampf ums Wasser” – Interview mit Clemens Messerschmid im Bayerischen Rundfunk

“Seit zwanzig Jahren geht es rückwärts”. Der deutsche Wasserexperte Clemens Messerschmid findet deutliche Worte, wenn es um Wasser und Wasserverteilung geht.

Jedes Jahr wird wegen der Wasserversorgung gestritten.
Jeden Sommer beschuldigen sich Israelis und Palästinenser gegenseitig wegen der schlechten Wasserversorgung. Fakt ist: Jeden Sommer wieder gibt es in den palästinensischen Dörfern massive Probleme mit der Wasserversorgung. In diesem Jahr ist es besonders schwerwiegend, sagt der Hydrogeologe Clemens Messerschmid: Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | 2 Kommentare

Was hat die Besatzung mit uns hier in Deutschland zu tun? Viel.

Immer wieder hört man derzeit Leute sagen, in Israel sei es gerade wohl „sehr ruhig“. Gemeint ist, dass die Nachrichten nicht unaufhörlich von Messerattacken, einem „Gazakrieg“ oder anderen Katastrophen berichten. Leider sieht die Realität vollkommen anders aus. Das Maß der Katastrophe sollte am individuellen und kollektiven Schicksal gemessen werden und nicht an der Sensation, die die Nachricht in die Schlagzeilen katapultiert. Aber offensichtlich sind alltägliche, sich ständig wiederholende Ereignisse – seien sie noch so katastrophal und schicksalhaft für die Geschädigten – selten eine Meldung wert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Google macht Außenpolitik – ein Leserbrief

Leserbrief an den “Freitag” v. 11.08.2016, betr. Artikel von Christoph Kappes.
Sehr geehrter Herr Augstein,
in der Ausgabe “der Freitag” vom 11.8. 2016, S.  schreibt Christoph Kappes in   einem Artikel, wie Google willkürlich  Blog-Beiträge löscht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Google-Maps macht Außenpolitik gegen Palästina

Screenshot von Google Maps (09.08.2016)

Der Welt größte Suchmaschine – Google – hat die Bezeichnung “Palestine” von ihren Landkarten gelöscht; es existiert nur noch Israel. Wie das Middle East Forum am 4. August 2016 meldete, hat das “Palestinian Journalists’ Forum” diese Entscheidung von Google scharf kritisiert. Das Forum wirft dem Konzern vor, sich mit Israel verbündet zu haben und Geschichte und Geographie zu verfälschen.

Bis jetzt haben die großen Medien, bis auf Russia Today diese gravierende Veränderung noch nicht zur Kenntnis genommen. Die Suche bei Google-News ergaben allerdings bei Spiegel-online (v. 03.05.2016) und Zeit-online (“Google-Maps schaut durch die israelische Brille” v. 29.05.2013) ganz interessante Ergebnisse aus dem Jahr 2013 (!). So wurde über die Praxis von Google berichtet, einerseits die israelischen (nach internationalem Recht illegalen) Siedlungen detailliert auszuweisen Weiterlesen

Veröffentlicht unter allgemein | Hinterlasse einen Kommentar