Offener Brief an alle Abgeordneten der Bremer Bürgerschaft: „Beschluss ist sehr einseitig!“

Foto: wikimedia commons von 2018

Die Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft haben zu den jüngsten kriegerischen Auseinandersetzungen in Israel / Palästina einen einstimmigen Beschluss gefasst. Es handelte sich um einen Dringlichkeitsantrag von CDU, SPD, Grünen, Linken und FDP, dem sich die Abgeordneten von AfD und Bürger in Wut anschlossen. Der Beschluss ist – obwohl von links bis extrem rechts alle zugestimmt haben, nur als sehr einseitig und gleichzeitig uninformiert zu bezeichnen.

Claus Walischewski Israelischen Komitee gegen Hauszerstörungen (ICAHD) hat dazu einen Brief an alle Abgeordneten geschrieben. Weiterlesen

BIP-Aktuell #173: Wer und was ist die Hamas?

von Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern BIP e.V.

Geschichte und Entwicklung der Bewegung des islamischen Widerstands

Zusammenfassung: Die Hamas-Partei existiert seit über dreißig Jahren und wurde zur stärksten bewaffneten Gruppe im Kampf gegen die israelische Besatzung. Die Ereignisse vom Mai 2021 erhöhten ihre Popularität unter den Palästinensern. Ermordungen von hochrangigen Hamas-Führern machten die Hamas nur militanter. Die Vorenthaltung der Rechte der Palästinenser durch den Westen hat die Hamas stärker gemacht.

Die Hamas-Partei ist ein wichtiger politischer Akteur in Palästina. Unter den verschiedenen palästinensischen Gruppen, Bewegungen und politischen Parteien ist die Hamas in Deutschland sehr wenig bekannt. Deutsche Journalisten und Politiker begehen oft den Fehler, als seien alle oder die meisten Palästinenser Hamas-Anhänger. Die Realität ist komplexer.

Weiterlesen

Im ZDF-Auslandsjournal: „Jews for Palestinian Freedom“

„Jews for palestinian freedom“ (Juden für die Freiheit der Palästinenser) – das steht auf dem Plakat, das junge Jüdinnen und Juden in New York hochhalten. Ein bemerkenswerter Beitrag, bemerkenswert für das ZDF und bemerkenswert für die Situation der Juden in den USA. In dem Beitrag von Elmar Thevesen ist ein kurzes Interview mit dem jüdischen Prof. Peter Beinart enthalten, dem Israel die Einreise verweigert hatte.

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/joe-biden-ohne-plan-100.html

Mein Traum vom Frieden – von Massiv & Jürgen Todenhöfer

Sehenswert!

Antisemitismus im Definitionskarussell

Kritik an israelischer Militär- und Besatzungspolitik wird ein Stempel aufgedrückt. Antisemitismus im Definitionskarussell
von Rudolph Bauer
Was ist Antisemitismus? Der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno (1903 bis 1969) lieferte in seiner Schrift „Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben“ eine knappe Antwort. Sie lautet: „Antisemitismus ist das Gerücht über die Juden.“ Weiterlesen

Wie Palästina in israelischen Schulbüchern dargestellt wird

Primitiv, unterwürfig, abartig, kriminell, blutrünstig und böse“ – „ein Problem, dessen man sich entledigen muss“. Wie israelische Schulbücher Palästinenser beschreiben / Die Analyse von Nuri Peled-Elhanan liegt jetzt auch in deutscher Übersetzung vor

Arn Strohmeyer

Eine wissenschaftliche Analyse von Schulbüchern wird in erster Linie Pädagogen ansprechen, Leute eben, die beruflich mit dem Thema zu tun haben. Im Fall Israel ist das anders. Denn Israel ist ein Weltanschauungsstaat und in seinen Schulbüchern wird vor allem die zionistische Ideologie vermittelt. Da diese Vermittlung von der Staatsgründung 1948 an mit höchster Intensität betrieben wurde, verwundert es nicht, dass die Gleichschaltung in diesem Staat so gut wie vollständig gelungen ist und entsprechende politische Folgen zeitigte. Weiterlesen

Israels Krieg gegen die Medien

Fotos, die vom israelischen Militär produziert wurden, um die Zerstörung eines Wohngebäudes in Gaza zu rühmen. Die Worte auf Hebräisch bedeuten „vorher“ und „nachher“. Quelle: IDF, 2021.

BIP-Aktuell #171: Israel führt Krieg gegen die Medien. von Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern BIP e.V.

Zusammenfassung: Das israelische Militär setzt mehr als je zuvor Täuschung als Teil seiner Strategie ein und belügt internationale Medien. Die Bombardierung des Al-Jalaa-Gebäudes mit den Büros mehrerer internationaler Medien hat die Kluft zwischen der Berichterstattung israelischer Medien und den internationalen Medien über die Bombardierung des Gazastreifens vergrößert. Mit tödlicher Gewalt versuchen israelische Soldaten, die Stimmen der Überlebenden in Gaza zum Schweigen zu bringen. Weiterlesen

Dr. Mitri Raheb: Israel am Pranger

Am 17. Mai 2021 wurde von verschiedenen Bremer Friedens- und Palästina-Solidaritätsgruppen ein Gespräch mit Dr. Mitri Raheb organisiert. Das Interesse, auch international, war riesengroß. Es hatten sich teilweise mehr als 220 Teilnehmer und Teilnehmerinnen zugeschaltet.

Das erste Video ist eine Kurzfassung (40 Minuten). Im zweiten Video (1 h 54 Minuten) wird der erste Teil wiederholt. Dann aber folgt die Diskussion und noch ein Interview, das Anette Klasing und Sönke Hundt am Tag danach mit Mitri Raheb führten. Diskussion und Interview sind sehr interessant, mit vielen auch überraschenden Einschätzungen. Sehr sehenswert!

Orthodoxe Juden verurteilen den Angriff auf die Al-Aqsa-Moschee

Obwohl es die israelische Regierung immer wieder versucht, ist es eine Anmaßung, für alle Juden zu sprechen. Dagegen erheben bestimmte Richtungen des orthodoxen Judentums immer wieder heftigen Protest. So auch jetzt wieder angesichts der Erstürumung der Al-Aqsa-Moschee durch die israelische Polizei. (New York Times am 19.05.2021)