Der Kandidat und seine sehr dumme Bemerkung

Martin Schulz‘ Kotau vor der Israel-Lobby im TV-Duell mit der Kanzlerin
Arn Strohmeyer

Als es im TV-Duell mit Kanzlerin Angela Merkel um Terrorismus und Sicherheit ging, machte Kandidat Martin Schulz eine äußerst dumme Bemerkung. Er sagte: „Es gibt zum Beispiel junge Palästinenser, Männer, die zu uns kommen, die mit einem tief verwurzelten Antisemitismus erzogen worden sind, Weiterlesen

Erpressungsversuch gegen Berliner Regierungenden Bürgermeister

Die Jerusalem Post und das Simon-Wiesenthal-Center in Los Angeles drohen in aller Öffentlichkeit, den Berliner Regierenden Bürgermeister Michael Müller auf die Liste der zehn schlimmsten Antisemiten zu setzen. „Berlin mayor may be included on top-10 list of antisemitic/anti-Israel cases“ (so Benjamin Weinthal in der Jerusalem Post v. 28.08.2017) Weiterlesen

Juden sollen Antisemiten sein

Stadt Frankfurt (Main) erklärt, Israel-Boykottkampagne BDS bediene sich Nazimethoden
Von Simon Zeise

Die Stadt Frankfurt am Main hat ein Verbot für Veranstaltungen der Palästina-Solidaritätskampagne »Boycott, Divestment, Sanctions« (BDS) verhängt. Die Forderung nach dem Boykott israelischer Waren aus besetzten palästinensischen Gebieten sei »antisemitisch«, Weiterlesen

Mitri Raheb predigte in der St. Remberti-Gemeinde Bremen

Mitri Raheb ist der international bekannte evangelisch-lutherische Pfarrer an der Weihnachtskirche in Bethlehem. Er ist palästinensischer Christ und Gründer der Dar al-Kalima Schule. Der Förderverein Bethlehem Akademie Dar al-Kalima e.V. unterstützt ideell und materiell die Bildungs- und Kulturarbeit des Diyar-Zentrums in Bethlehem. Am Samstag, 26. August, veranstaltete der Förderverein seine jährliche Mitgliederversammlung in den Räumen der St. Remberti Gemeinde. Weiterlesen

Weltwoche für Frieden in Palästina und Israel

Während dieser Woche, die auch den Internationalen Gebetstag für den Frieden am 21. September beinhaltet, sind kirchliche Organisationen, Gemeinden und Gläubige aufgerufen, durch Gottesdienste, Aufklärungsveranstaltungen und solidarische Aktionen für Frieden und Gerechtigkeit für Israelis und Palästinenser gemeinsam Zeugnis abzulegen. Weiterlesen

Jewish Antifascist Action Berlin: Der Instrumentalisierung entgegentreten

Vor einigen Monaten ist in Berlin eine neue Antifa-Gruppe gegründet worden. Nichts besonderes in dieser Stadt, würde man meinen. Doch im speziellen Fall verhält es sich etwas anders – die Gründung der Jewish Antifa Berlin hat für Aufsehen gesorgt. Ein Gespräch mit Aktivist*innen der Organisation.

Was war eure ursprüngliche Motivation dahinter, warum seid ihr nicht einfach einer der in Berlin existierenden antifaschistischen Gruppen beigetreten? Was hat eine autonome Organisation jüdischer Antifaschist*innen notwendig gemacht? Weiterlesen

Die Antideutschen: Bejerano, Becker und Zuckermann kommentieren

Antideutsche behaupten, die einzig richtige Lehre aus der Shoa, dem historisch singulären Großverbrechen der Deutschen an den Juden gezogen zu haben, indem sie die Ideologie und die Politik der israelischen Regierung bedingungslos unterstützen.

„Antideutsche“ gibt es in allen politischen Lagern, viele bezeichnen sich als links. Weiterlesen

Proteste gegen Israels Politik sind nötig – die Existenz dieses Staates steht aber gar nicht zur Debatte

Eine offenbar unter iranischem Einfluss stehende Gruppe „Die Feder“ will am Samstag auf dem Hillmannplatz in Bremen über die Existenz Israels abstimmen lassen. Die Gruppe, die jeden Samstag mit einer Mahnwache vor den Domtreppen gegen die israelische Besatzungspolitik in den palästinensischen Gebieten demonstriert, Weiterlesen