Lasst die Besetzung keine 50 Jahre dauern!

Der folgende Aufruf  zur Beendigung der Besatzung  in den Palästinensischen Gebieten wurde von 900 israelischen Intellektuellen unterzeichnet und am 8. Mai 2015 in der israelischen Zeitung Haaretz veröffentlicht. Übersetzung: Rudolph Bauer

In zwei Jahren sind 50 Jahre vergangen, dass Israel die (palästinensischen) Territorien militärisch erobert hat und seitdem besetzt hält. Wir Unterzeichner, Bürgerinnen und Bürger Israels, fordern in Sorge um die Existenz und moralische Integrität unseres Landes noch vor Ablauf eines halben Jahrhunderts der Besatzungsherrschaft deren Beendigung.

Um dieses Ziel, das keinen Aufschub duldet, zu erreichen, rufen wir die internationale Gemeinschaft und die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrates auf:

  1. Unterstützen Sie den an die UN gerichteten Appell der Palästinensischen Autonomiebehörde, den Staat Palästina unverzüglich anzuerkennen und als Vollmitglied aufzunehmen!
  2. Verhängen Sie einen wirtschaftlichen und kulturellen Boykott gegen die Unternehmen der Siedlungen in den besetzen Gebieten.

Wir laden andere Bürgerinnen und Bürger ein, sich uns anzuschließen: Je mehr wir sind, desto lauter ist die Stimme derjenigen Israeli, die sich dafür einsetzen, den gegenwärtigen Untergang  zu stoppen, bevor es zu spät ist.

Do not Let the Occupation Turn 50!

In two years Israel’s military occupation of the territories it captured in 1967 will be 50 years old. Out of deep concern for our country’s physical survival and moral integrity, we the undersigned, citizens of Israel, call to end the occupation before it reaches the half-century mark.

  1. To achieve this urgent goal, we call on the international community and the 15 members of the UN Security Council:
  2. To impose an economic and cultural boycott on the settlement enterprise in the territories Israel occupied in June 1967.

We invite other citizens to join us: the greater our numbers the louder the Israeli voice in favor of stopping the current deterioration before it is too late.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in allgemein von . Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.