“BDS” – Die palästinensische Menschenrechtskampagne stellt sich vor @ Städtisches Kulturzentrum PFL

Liebe Israel/Palästina-Interessierte in Bremen und umzu,
Die Veranstaltungmit dem israelischen Aktivisten Ronnie Barkan über BDS am Mittwoch um 19 Uhr in Oldenburg wird in jedem Fall stattfinden!
a) Entweder es gibt eine „einstweilige Verfügung“ des Gerichts in Oldenburg, so dass die Veranstaltung wie geplant im Städtischen Kulturzentrum PFL. Peterstr. 3, stattfinden kann oder
b) es gibt einen neuen Veranstaltungsort (wird morgen erst klar sein, da schicke ich noch eine Mail) oder
c) es gibt einen spontanen Vortrag vor dem PFL, so wie wir es bei der ersten Absage von Arn Strohmeyers Vortrag vor den Weserterassen gemacht haben.

Solidarität ist also ganz wichtig! Die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit muss aufrecht erhalten werden! Bitte kommt am Mittwoch nach Oldenburg! Für die, die kommen: lasst Euch auf keinen Fall provozieren, verhaltet Euch ruhig und dokumentiert mögliche Störungen mit Handykamera etc.

In Oldenburg war ein geplanter Vortrag über „BDS – die palästinensische Menschenrechtskampagne“ in der evangelischen Studentengemeinde auf Druck von Professoren der philosophischen Fakultät und anderen abgesagt worden. In diffamierender Weise hatten sie ein Verbot der Veranstaltung gefordert – wo doch die Diskussions- und Redefreiheit das ureigenste Anliegen einer Universität und gerade auch von Philosophen sein sollte. Jetzt gibt es aber doch noch eine Veranstaltung mit dem israelischen Aktivisten Ronnie Barkan von der Organisation „Boycott from Within“ am Mi. 18.5. 19 Uhr im städtischen Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg. Es wäre schön, wenn viele aus Bremen hinfahren würden, um zu zeigen, dass die Meinungs und Redefreiheit ein hoher Wert ist und gegen Diffamierungsversuche und Verbotsforderungen verteidigt werden muss.

Ronnie Barkan ist ein israelischer Aktivist und Mitbegründer von „Boycott from Within“. In diesem Vortrag erklärt er die Grundlagen von BDS, die aktuelle und historische Situation in Palästina/Israel und demontiert die herrschende deutsche Diskussions(un)kultur zu diesem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.