50 Jahre israelische Besatzung – Thementag des KAIROS Palästina-Solidaritätsnetz Deutschland am 27. Mai 2017 – Video-Dokumentation

 

Am Samstag, 27. Mai 2017 organisierte das KAIROS Palästina-Solidaritätsnetz anläßlich des ev. Kirchentages einen Thementag zum Thema: 50 Jahre israelische Besatzung – Wir dürfen nicht schweigen! Dieser Thementag fand – nachdem er im Hotel Aquino Tagungszentrum, Katholische Akademie, nicht stattfinden durfte und das Landgericht einer Einstweiligen Verfügung nicht stattgab – im Evangelisches Gemeindezentrum Marzahn-Nord statt.Die Veranstalter wurden vom Besucherandrang überrascht, insgesamt, so schätzten sie, nahmen 400 Menschen teil. (Mehr im Interview der jungen Welt mit Gesine Janssen am 31.05.2017)

Hier eine (fast) vollständige Video-Dokumentation des Thementages.

(1) Dr. Mitri Raheb  ist Pfarrer an der Weihnachtskirche in Bethlehem. Er hielt eine einzigartige „Predigt“,in der er die Geschichte Palästinas und der Palästinenser auf eine ganz eigene Weise erzählte, indem er sie mit dem diesjährigen Kirchentagsmotto, „Du siehst mich“, verband und daran maß. (auf deutsch)

 

(2) Dr. Mustafa Barghouthi ist Arzt, Politiker und Bürgerrechtler. Er gehört mehreren zivilgesellschaftlichen palästinensischen Organisationen als Vorstandsmitglied an. Er wurde vom israelischen Militär verwundet und war mehrfach in israelischer Haft. (auf englisch)

 

(3) Gideon Levy ist Journalist der liberalen israelischen Zeitung „Haaretz“ und bekannt für seine langjährige und scharfzüngige Berichterstattung. In seinem Referat gibt er einen faszinierenden und erschreckenden Einblick in den Zustand der israelischen Gesellschaft unter dem Zeichen einer 50-jährigen Besatzung. (auf englisch)

 

(4) Dr. Shir Hever ist einer der wenigen Ökonomen, die sich über den Sinn oder Unsinn der Besatzung ihre Gedanken gemacht haben. Was kosten und wer bezahlt die Besatzung, das Militär, die Rüstung und die Sicherheitstechnologien? Wer profitiert von den riesigen Summen, die für die Hochrüstung aufgewendet werden? Welche Rolle spielen bei der politischen Entscheidungsfindung die israelische und die amerikanische Rüstungsindustrie? Welche Bedeutung hat der Export von Militär- und Sicherheitstechnik für die israelische Wirtschaft? Shir Hever gab faszinierende Einblicke in die politischen und ökonomischen Zusammenhänge. (auf englisch)

 

(5) Dr. Albrecht Schröter ist Oberbürgermeister von Jena, Gründer des Jenaer Arbeitskreises Judentum und gehört dem Präsidium des Deutschen Städtetages an, wo er sich für Städtepartnerschaften von deutschen, palästinensischen und israelischen Kommunen einsetzt. 2011 verlieh ihm der Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas den Preis für Zivilcourage gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus. 

 

 

(7) Andreas Zumach ist Journalist am Sitz der Vereinten Nationen in Genf, ist Korrespondent für mehrere deutschen Zeitungen und bekannt für seine klare Sprache. Er lieferte eine faszinierende und aktuelle Analyse der politischen Lage im Nahen Osten und den (neuen) Bedingungen unter dem neuen amerikanischen Präsidenten Trump, wobei er besonders auf die zunehmenden Drohungen gegen den Iran einging. Zumach engagierte sich in den 1970er Jahren gegen die Apartheidpolitik in Südafrika. 2009 erhielt er den Göttinger Friedenspreis.

Videos: Sönke Hundt, AK Nahost Bremen, Weltnetz.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.